Chronik des Shanty-Chores der Wasserschutzpolizei NRW Duisburg 

 

Wie es begann:

Im Januar 1989 fing alles an, als der damalige Polizeipräsident der Wasserschutzpolizei Dirk-Henning Schnitzler und Innenminister Herbert Schnoor auf der Düsseldorfer „Boot 89“ den Messestand der Duisburger Beamten besuchten. Hier hörten sie von einem anderen Stand Shanty-Lieder und fassten einen wichtigen musikalischen Entschluss:

 

Die Wasserschutzpolizei Duisburg gründet einen eigenen Shanty-Chor!

 

Wo könnte dieser besser angesiedelt sein als in Duisburg.

Duisburg,  zur damaligen Zeit, mit dem größten Binnenhafen der Welt.

 

Am 26. März 1990 war es so weit, der Chor mit 18 Gründungsmitgliedern wurde beim Gericht eingetragen.

Gesanglich und gesellschaftlich ging es mit dem Chor schnell bergauf.

 

Hier einige Eckdaten:

01.Juni 1990                      Auftritt anlässlich des 63. Geburtstages von Innenminister Herbert Schnoor.                  

April 1993                           Mitwirkung bei Dreharbeiten der ARD Serie  " Polizeiboot 404"

2000 und 2002                  Singen auf der Gorch Fock in Bremerhaven und Kiel

                                                Singen in der Gedenkhalle des Marine-Ehrenmahl   in Laboe bei Kiel

.

In den folgenden Jahren folgten viele Auftritte zu den unterschiedlichsten Anlässen und Gelegenheiten:

Feiern bei Wassersportverbänden, Schiffstaufen, Einweihung der Schiffsglocke „Schulschiff Rhein“, Shanty-Festivals, Singen auf Stadt-, Hafen- und Muschelfesten, dem Feuerschiff „Elbe 1“, Straßenfeste, Weihnachtsfeiern, Weihnachtsmärkten, sowie mehrere CD-Aufnahmen.

 

Immer jedoch stand und steht die Sympathie-Werbung für die Wasserschutzpolizei und deren Arbeit im Vordergrund.

 

1. August 2015                   Der Chor feierte sein 25- jähriges Bestehen im  „Steinhof“ in Duisburg Huckingen.

                                                 Zur Freude aller Anwesenden war der damalige Innenminister Herbert Schnoor, als

                                                 Ehrengast ebenfalls anwesend.

 

 

Im Jahr 2017                       Trennte sich der Chor von seiner langjährigen Chorleiterin, Stefanie Melisch,

                                                  aus gesundheitlichen Gründen.

                                                  Ihre Nachfolge trat Herr Ioannis Zedamanis   an, der dem Chor    neue Impulse gibt und

                                                  wie seine Vorgängerin, immer vor neue Herausforderungen stellt.

                                                  Bis heute wird wie zu Beginn am Dienstag geprobt. Ein Gründungsmitglied zählt noch

                                                  immer im Tenor zu den  Aktivposten des Chores.

                                                  Das Repertoire des Chores umfasst ca. 100 Shantys, Weihnachts-Shantys und   

                                                  Seemannslieder.   

 

Im September 2019        Legte der 1. Vorsitzende Klaus Nied während einer Chorprobe

                                                 sein Amt sein Amt nieder und erklärte auch seinen Austritt  aus dem

                                                 Shantychor.